Berlin (dpa) - Die Koalition rückt nach massivem Druck der Atomkonzerne von der umstrittenen Brennelementesteuer ab. Unionsfraktionschef Volker Kauder favorisiert einen Vertrag mit den Stromkonzernen, um die Milliardengewinne bei längeren Laufzeiten abzuschöpfen. Führende Topmanager kritisierten in einer Anzeigenkampagne die Energiepolitik der Regierung Merkel. SPD und Umweltschützer sprachen von einer «Kriegserklärung» der Stromlobby an die Politik.