Köln (dpa) - Die Computerspielemesse Gamescom ist mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen. Zu der größten europäischen Branchenmesse kamen insgesamt 254 000 Menschen, teilte die Messegesellschaft am Sonntag mit.

Im vergangenen Jahr waren es 245 000 Besucher. In diesem Jahr stellten 505 Aussteller aus 33 Ländern in Köln ihre Produkte vor. Die Gamescom begann am Mittwoch mit einem Fachbesucher- und Medientag. Die Computerspielemesse öffnete am Donnerstag für das Publikum mit einem enormen Andrang: An vielen Ständen gab es lange Wartezeiten, bei besonders begehrten Spielen mussten die Gamer zwei oder drei Stunden Schlange stehen.

Gamescom