Vaihingen an der Enz (dpa) - Kurioser Unfall: Ein ICE mit 420 Passagieren an Bord ist in einem Tunnel bei Vaihingen an der Enz steckengeblieben. Der Zug war nach Angaben der Bundespolizei von Mannheim in Richtung Stuttgart unterwegs, als er im Pulverdinger Tunnel liegenblieb. Die Ursache ist noch unklar. Ein Versuch, den ICE abzuschleppen, schlug fehl. Die Passagiere mussten in einen Ersatzzug umsteigen. Vier Fahrgäste mussten mit Kreislaufproblemen behandelt werden, weil die Klimaanlagen in den Waggons abgestellt worden waren.