Berlin (dpa) - Die Exporte der deutschen Agrarwirtschaft steuern auf einen neuen Rekord zu. Im ersten Halbjahr seien Produkte im Wert von rund 24,6 Milliarden Euro ausgeführt worden, teilte der Parlamentarische Agrarstaatssekretär Gerd Müller (CSU) am Dienstag in Berlin mit.

Die Zahl übertreffe auch das Ergebnis des ersten Halbjahres aus dem Rekordjahr 2008 von 24,3 Milliarden Euro. Auch für das Gesamtjahr 2010 sei ein neuer Spitzenwert möglich.

Vor allem wegen höherer Preise stiegen die Ausfuhren von Milchprodukten im ersten Halbjahr um 16,5 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Der Wert der Fleischexporte legte um 2,4 Prozent zu, der von Getreidewaren um 7 Prozent. Das Ministerium plant nach Müllers Angaben ein neues Förderprogramm für Agrarexporte.