Islamabad (dpa) - Pakistan braucht für den Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe mindestens drei Jahre. Dieser Ansicht ist Präsident Asif Ali Zardari. Er glaube nicht, dass sich Pakistan je vollständig erhole, aber man werde vorankommen. Die Wassermassen gehen inzwischen zurück. Trotz internationaler Hilfe sind aber Millionen Menschen zunehmend von Hunger und Krankheiten bedroht. Viele Regionen sind von der Außenwelt abgeschnitten. Vor allem am Unterlauf des Indus im Süden des Landes bleibt die Lage angespannt.