Mainz (dpa) - An der Mainzer Universitätsklinik ist ein drittes Baby nach verschmutzten Infusionen gestorben. Das teilte eine Sprecherin der Klinik am Morgen mit. Der Säugling starb bereits gestern Abend. Am Wochenende schockierte bereits der Tod von zwei Säuglingen auf der Intensivstation. Ob die Bakterien die Ursache sind, ist noch nicht geklärt.