Köln (dpa) - Der neue Personalausweis mit Chip ist nach einem Bericht des ARD-Magazins «Plusminus» bislang nicht sicher. Die Redakteure prüften Testversionen der Lesegeräte für den Ausweis. Dabei wurde festgestellt, dass es für Betrüger problemlos möglich wäre, sensible Daten abzufangen - inklusive der geheimen PIN-Nummer. Die Lesegeräte sind nötig, um den Ausweis am heimischen Computer nutzen zu können. Laut «Plusminus» sieht Innenminister Thomas de Maizière trotzdem keinen unmittelbaren Handlungsbedarf. Der neue Personalausweis wird am 1. November eingeführt.