New York - John Lennons Witwe, die japanische Happening-Künstlerin Yoko Ono, will den Geburtstag des 1980 gestorbenen Ex-Beatles auf Island feiern. Der in Liverpool geborene Musiker wäre am 9. Oktober 70 Jahre alt geworden.

Auf ihrer Webseite kündigte die 77-jährige Künstlerin mehrere Veranstaltungen zu Ehren ihres ermordeten Mannes an, um dessen Friedensarbeit fortzusetzen.

Vier Aktivisten sollen mit dem «John-Lennon-Friedenspreis» ausgezeichnet werden, darunter die Schriftstellerin Alice Walker und der Autor und Umweltjournalist Michael Pollan. 2008 hatte Yoko Ono den Preis allen Bewohnern Islands wegen ihrer umweltfreundlichen Verwendung geothermischer Wärme zugesprochen.

Am Abend des 9. Oktobers will Yoko Ono auf der Insel Videy vor den Toren Reykjaviks den dort errichteten «Imagine Peace Tower» zum Leuchten bringen. Danach ist ein Konzert mit der Plastic Ono Band geplant.

Lennon war am 8. Dezember 1980 vor seiner New Yorker Haustür von einem geistig verwirrten Mann mit mehreren Schüssen getötet worden.