Stuttgart (dpa) - Baden-Württembergs FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke sieht trotz der schwachen Umfragewerte für die Liberalen keinen Grund für eine Debatte um Parteichef Guido Westerwelle. Mit Westerwelle habe die FDP zahlreiche Wahlsiege eingefahren, sagte Rülke, der in gut einem halben Jahr eine Landtagswahl bestehen muss. Die derzeitigen Umfragen seien nur Momentaufnahmen. Die positive wirtschaftliche Entwicklung werde für FDP und CDU wieder zu steigenden Werten führen. In den Umfragen verharrt die FDP derzeit bei etwa fünf Prozent.