Nordhorn (dpa) - Nach den heftigen Regenfällen in Niedersachsen sind Teile der Nordhorner Innenstadt noch immer überflutet. Zwar hat sich die Lage nach Feuerwehrangaben weitgehend entspannt, dennoch stehen noch viele Keller und Wohnräume unter Wasser. Vor allem die Bereiche Vechteaue und Püntendamm seien betroffen. Die Feuerwehr und etwa 100 Soldaten der Bundeswehr versuchen mit Sandsäcken die Gebäude zu schützen. Dagegen wurde der Katastrophenalarm in Osnabrück bereits am Abend wieder aufgehoben.