Hamburg (dpa) - Die Gewerkschaften fordern angesichts des Rekord- Wirtschaftswachstums kräftige Lohnerhöhungen. DGB-Chef Michael Sommer sagte dem «Hamburger Abendblatt», die Arbeitnehmer hätten für die Krise mitbezahlt und durch Kurzarbeit auf Lohn verzichtet. IG-Metall- Chef Berthold Huber sagte der «Bild am Sonntag», höhere Löhne seien gerecht und vernünftig. Dagegen plädierte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt für maßvolle Tarifabschlüsse. Der «Bild»-Zeitung sagte er, überzogene Forderungen würden die wirtschaftliche Erholung gefährden.