Berlin (dpa) - Die Bundesregierung erwägt eine Verlängerung der Atomlaufzeiten um mehr als zehn Jahre. In der Diskussion sei ein Korridor zwischen 10 und 15 Jahren gewesen, sagte FDP-Chef Guido Westerwelle im ZDF. In dieser Größenordnung werde die Verlängerung auch beschlossen werden. Die Regierung will auf Basis eines Gutachtens des Energiewirtschaftlichen Instituts der Universität Köln und der Prognos AG bis Ende September ihr Energiekonzept vorlegen. Nach dpa-Informationen hieß es in Koalitionskreisen, die Vorteile von Laufzeitverlängerungen hielten sich für die Gutachter in Grenzen.