Zürich (dpa) - Der Chef des Fußball-Weltverbands FIFA, Sepp Blatter, hat seine Forderung nach Profi-Schiedsrichtern bei internationalen Turnieren bekräftigt. Bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien sollten nur noch Vollzeit-Referees zum Einsatz kommen, sagte Blatter der Nachrichtenagentur AP. Bei der WM 2010 standen die Referees wegen vieler grober Fehlentscheidungen in der Kritik. Nur zwei der 30 für Südafrika nominierten Unparteiischen waren Berufs- Schiedsrichter.