Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel strebt an, dass die Gewinnabschöpfung bei längeren Atomlaufzeiten in hohem Maße auch der Förderung von erneuerbaren Energien zugute kommen soll. Einen solchen Beitrag sollte und müsse es nach ihrer Überzeugung geben, sagte sie in der ARD. Zunächst werde das Kabinett am Mittwoch aber über die Brennelementesteuer beraten. Die Steuer soll pro Jahr 2,3 Milliarden Euro bringen. Merkel sprach sich in dem Interview zugleich für 10 bis 15 Jahre längere Laufzeiten der Atomkraftwerke aus.