Washington (dpa) - Vor Grönland ist ein riesiges Gletscherstück abgebrochen. Es ist viermal so groß wie der New Yorker Stadtteil Manhattan, teilte die Universität des US-Bundesstaates Delaware mit. Zuletzt sei 1962 so ein großer Brocken in der Arktis abgebrochen. Der Koloss war zuerst auf einer Satellitenaufnahme der Raumfahrtbehörde NASA entdeckt worden. Der Petermann-Gletscher ist einer der beiden letzten großen Gletscher in Grönland und liegt etwa 1000 Kilometer südlich des Nordpols. Gletscherteile brechen von Zeit zu Zeit ab.