Zittau (dpa) - Katastrophenalarm in Teilen Sachsens: Dauerregen hat die Flüsse in Sachsen und auch in Polen ansteigen lassen. In Görlitz wurde am späten Abend eine Flutwelle auf der Neiße erwartet. Für den Süden des Landkreises Görlitz und auch Teile der Sächsischen Schweiz gilt Katastrophenalarm. Mindestens vier Menschen sind bei den Überschwemmungen bislang ums Leben gekommen. In Zittau musste ein Wohnviertel evakuiert werden. Wegen Hochwassers an der Elbe wurde der Zugverkehr zwischen Sachsen und Tschechien unterbrochen.