London (dpa) - Für die weiblichen Robbie-Williams-Fans kommt es knüppeldick. Wie aus heiterem Himmel heiratete der Pop-Sänger («Angels») am Samstag bei einer romantischen Zeremonie in Beverly Hills seine Freundin Ayda Field.

Aber nicht genug damit, dass einer der begehrtesten Junggesellen überhaupt plötzlich vom Markt ist: Zwei Tage nach der Hochzeit spekulieren die Medien bereits über möglichen Nachwuchs des frisch vermählten Paares. Bekommt Ayda tatsächlich das, was sich hysterische Teenager auf Robbie-Konzerten - wenn auch meist nicht ganz so ernst gemeint - immer wünschten: Ein Kind von ihm?

Die Zeitungen in Robbies Heimat, die in Fragen wie diesen die vornehme britische Zurückhaltung gerne mal vermissen lassen, sammeln schon Indizien. Das Ehepaar soll ein paar Freunde für nächsten Samstag in das Haus von Aydas Mutter in Los Angeles eingeladen haben. Was wie eine Hochzeits-Nachfeier aussieht, könnte auch einen ganz anderen Hintergrund haben. Nämlich die frohe Botschaft einer Schwangerschaft, sinnieren die Gesellschaftsreporter auf der Insel.

Und außerdem: Robbie hat jüngst einen Flügel seiner Luxus-Villa in Beverly Hills - Nachbarn sind unter anderem Eddie Murphy und Rod Stewart - neu ausstatten lassen. Ein Raum in dem neuen Areal soll verdächtig nach einem Kinderzimmer aussehen. Ayda habe dort alles selbst in die Hand genommen - von der Ausstattung bis zur Farbgestaltung, vertrauten «Freunde» des Paares den Klatschreportern an. Die potenziellen Großeltern sind ohnehin schon außer sich vor Freude: «Sie ist so schön, so entzückend, so reizend, einfach so die Richtige für ihn», wird Robbies Vater Pete Convay zitiert.

Wem das als Indiz für eine bevorstehende Niederkunft der 31- Jährigen immer noch nicht genug ist, der lasse sich gesagt sein: Robbie hat aufgehört zu rauchen. Von drei Schachteln Zigaretten täglich bremste er sich zunächst auf zehn Glimmstängel herunter - und gab schließlich ganz auf, wie eine Zeitung erfahren haben will. Nicht nur Raucher wissen: Das macht man nicht ohne Grund. Alkohol trinkt Robbie ohnehin nicht mehr, seit er seine Suchtprobleme überwunden hat. Und Freunde wissen zu berichten, Robbie treibe sich auch nicht mehr in Nachtclubs und Diskotheken herum, sondern schaue sich mit Ayda stattdessen lieber mal eine DVD an oder beschäftige sich mit dem gemeinsamen Hobby - UFOs.

Ob nun der kleine Robbie kommt und wenn ja wann: Erst einmal muss der große Robbie arbeiten. Die Einkünfte aus den Exklusivrechten für die Hochzeitsfotos, die sich das englische Leute-Magazin «Hello» gesichert haben soll, fielen mit angeblich einer Million Pfund (rund 1,2 Million Euro) zwar recht anständig aus, wie die «Daily Mail» wissen will.

Aber allein der Ring von Ayda soll 160 000 Pfund gekostet haben, der Blumenschmuck am Altar weitere 24 000. Und Star-Coiffeur Ken Paves wird für das mit weißen Rosen geschmückte Kunstwerk von Aydas Hochsteckfrisur auch ein paar Pfund genommen haben. Die Fans können das in voller Schönheit erst an diesem Dienstag bestaunen, denn «Hello» hat seinen Erscheinungstermin wegen der Robbie-Hochzeit von Montag auf Dienstag verschoben.