Deutsche Basketballer siegen zum WM-Abschluss

Kayseri (dpa) - Den deutschen Basketballern ist ein versöhnlicher WM-Abschluss gelungen. Das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann gewann am Donnerstag im türkischen Kayseri seine letzte Vorrunden- Partie gegen Außenseiter Jordanien mit 91:73 (40:33) und beendete die Weltmeisterschaft damit auf dem fünften Gruppenplatz. Das Aus der Auswahl des Deutschen Basketball Bundes war allerdings zuvor schon besiegelt. Erfolgreichster Werfer gegen die Jordanier war Center Tibor Pleiß mit 23 Punkten.

Drei deutsche Tennisprofis bei US Open raus

New York (dpa) - Für die deutschen Tennisprofis Andreas Beck, Julia Görges und Sabine Lisicki sind die US Open in New York nach der zweiten Runde beendet. Der Stuttgarter Beck unterlag am Donnerstag dem Schweizer Weltranglisten-Zweiten Roger Federer mit 3:6, 4:6, 3:6. Die 21 Jahre alte Görges aus Bad Oldesloe verlor bei dem Hartplatz- Turnier gegen Yanina Wickmayer aus Belgien mit 4:6, 5:7. Die Berlinerin Lisicki scheiterte mit 1:6, 6:7 (5:7) an der russischen Wimbledon-Finalistin Wera Swonarewa.

IOC-Chef: Wett-Manipulation so schlimm wie Doping

Brüssel (dpa) - Für IOC-Chef Jacques Rogge sind Wett- Manipulationen inzwischen ein genauso großes Problem für den Sport wie Doping. Als Hauptsorge nannte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) am Donnerstag die wachsende Zahl illegaler Wettfirmen. «Das ist weitaus umfangreicher als es erscheinen mag. Ja, absolut», sagte Rogge in Brüssel. Der Belgier forderte daher eine verstärkte Zusammenarbeit des Sports mit Polizei und Justiz.

Radprofi Hushovd gewinnt in Murcia