Washington - Ein offensichtlich verwirrter radikaler Umweltschützer hat im Hauptquartier des Fernsehsenders «Discovery» bei Washington drei Geiseln genommen. Er wurde nach rund drei Stunden von der Polizei erschossen. Die Geiseln befinden sich in Sicherheit. Unklar ist noch, ob der Täter mit Sprengsätzen bewaffnet war und einige davon im Gebäude deponierte. Der 43-jährige Mann hatte die Lobby mit einer Waffe in der Hand betreten. Nach Augenzeugenberichten trug er außerdem mehrere «metallene Behälter» am Körper.