Berlin (dpa) - Die von der Bundesbank beantragte Entlassung ihres umstrittenen Vorstandsmitglieds Thilo Sarrazin ist in der Politik überwiegend auf Zustimmung gestoßen. Die Kanzlerin und CDU- Vorsitzende Angela Merkel ließ erklären, sie habe die unabhängige Entscheidung des Bundesbankvorstandes mit großem Respekt zur Kenntnis genommen. Der SPD-Parteivorsitzende Sigmar Gabriel sprach von einer konsequenten Entscheidung. Grünen-Chefin Claudia Roth fand die Entlassung überfällig.