Essen (dpa) - Karstadt vor der Rettung: Mit der Zustimmung aller Gläubiger ist die letzte große Hürde für ein Fortbestehen des Kaufhaus-Konzerns genommen. Sämtliche Gläubiger des Vermieterkonsortiums Highstreet stimmten den Mietsenkungen grundsätzlich zu, die Investor Nicolas Berggruen gefordert hatte. Das bestätigte ein Highstreet-Sprecher auf dpa-Anfrage. Die Zustimmung der Gläubiger ist die Bedingung dafür, dass die Mietverträge geschlossen werden können. Nur dann kann der Essener Insolvenzrichter den Insolvenzplan morgen billigen.