Berlin (dpa) - Der Berliner SPD-Kreisverband von Thilo Sarrazin hat ein Ausschlussverfahren gegen das Bundesbank-Vorstandsmitglied eingeleitet. Die Sozialdemokraten im Kreisverband Charlottenburg- Wilmersdorf beschlossen allerdings nicht das diskutierte beschleunigte Verfahren. Dafür gebe es keine dringlichen Gründe, da Sarrazin keine Parteiämter inne habe. Das sagte eine SPD-Sprecherin. Der Beschluss, ein Parteiordnungsverfahren mit dem Ziel des Ausschlusses einzuleiten, sei einstimmig gewesen.