Frankfurt/Main (dpa) - In der Debatte um eine Abberufung von Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin steht EZB-Präsident Jean-Claude Trichet voll und ganz hinter der Bundesbankführung. Als Bürger sei er entsetzt über diese Äußerungen, als Präsident der Europäischen Zentralbank habe er volles Vertrauen in die Entscheidungen der Bundesbank, sagte Trichet in Frankfurt. Sarrazins Äußerungen zu «muslimischen Migranten» und einem angeblichen Juden-Gen sorgen seit Tagen für Unruhe. Der politische Druck auf die Bundesbank, den SPD- Politiker aus dem Vorstand der Notenbank zu werfen, ist immens.