Berlin (dpa) - Der geplante Zwang zur Gebäudesanierung im Energiekonzept der Bundesregierung ist offenbar vom Tisch. Das erfuhr die dpa aus Koalitionskreisen. Man habe sich bemüht, «die größten Schnitzer herauszubekommen», hieß es. Umweltminister Norbert Röttgen wollte Verstöße gegen die Sanierungsverpflichtung mit Nachteilen etwa bei der Grundsteuer belegen. Dieses Bestrafungsmodell habe keine Mehrheit gefunden, hieß es. Das Kabinett will das Energiekonzept in der kommenden Woche verabschieden.