München (dpa) - Der Elektrokonzern Siemens hat sich mit der IG Metall auf einen Beschäftigungspakt für seine deutschen Standorte geeinigt. Er knüpft an die bisherige Vereinbarung aus dem Jahr 2008 an, gelte aber für den gesamten Konzern. Das teilte die Siemens AG in München mit. Das Unternehmen stehe zu seiner Zusage, Anpassungen bei den Beschäftigten ohne betriebsbedingte Kündigungen lösen zu wollen, hieß es.