Grefrath (dpa) - Enttäuschung im Fall des vermissten Mirco aus Grefrath: Die Ermittler haben den Müll aus öffentlichen Abfalleimern der Region durchsucht. Auf neue Spuren sind sie aber nicht gestoßen. Zwar seien zwei Handys, eine Videokamera und mehrere Kleidungsstücke gefunden worden, sagte Polizeisprecher Willy Theveßen. Auf den ersten Blick hätten sie aber nichts mit dem Fall zu tun. Der elfjährige Mirco ist seit dem 3. September verschwunden. Bei der Polizei gingen bislang mehr als 2000 Hinweise aus der Bevölkerung ein.