New York (dpa) - Deutschland, Japan und Australien wollen die laufenden Abrüstungsverhandlungen gemeinsam vorantreiben. Dazu haben die drei Staaten am Rande der UN-Vollversammlung in New York eine Initiative vereinbart. Ziel ist neben der Abrüstung auch, dass Atomwaffen nicht weiterverbreitet werden. Außenminister Guido Westerwelle sagte, das sei eine mindestens ebenso große Menschheitsaufgabe wie der Schutz des Klimas. Er warnte davor, dass Atomwaffen in die Hände von terroristischen Gruppen fallen könnten.