Paris (dpa) - Mit Streiks im Schienen- und Luftverkehr hat in Frankreich ein neuer Protesttag gegen die geplante Rentenreform begonnen. An den Pariser Großflughäfen Charles de Gaulle und Orly wird damit gerechnet, dass heute fast die Hälfte der Kurz- und Mittelstreckenflüge gestrichen werden müssen. Auch Bahnreisende erwarten Probleme. Nach Deutschland soll nur jeder zweite Hochgeschwindigkeitszug TGV rollen. Kern der von den Gewerkschaften bekämpfen Reform ist eine deutliche Anhebung des Renteneintrittsalters.