Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn stellt heute in Berlin eine «Kunden- und Qualitätsinitiative» vor. Damit will der Konzern massive Technikprobleme bei ICE-Zügen besser in den Griff bekommen und Fahrgäste bei Störungen klarer informieren. Zugausfälle und Verspätungen im Winter und defekte Klimaanlagen im Hochsommer hatten Zehntausende Reisende verärgert. Als Wiedergutmachung für die Hitzeprobleme haben rund 27 000 Fernzug-Fahrgäste von der Bahn Entschädigungen im Wert von knapp vier Millionen Euro bekommen.