München (dpa) - Bei der erwarteten Vertragsverlängerung von Trainer Louis van Gaal beim Bayern München hat Vorstandschef Karl- Heinz Rummenigge einen schnellen Vollzug angekündigt.

«Wir ändern unsere Meinung nicht nach einer Niederlage. Im Gegenteil: Wir werden in dieser Woche seinen Vertrag verlängern. Und damit klar zeigen, welchen Stellenwert Louis beim FC Bayern genießt», sagte Rummenigge in der «Bild»-Zeitung.

Bereits am Wochenende nach dem 1:2 gegen Mainz hatte Rummenigge betont, dass die Niederlage keinen Einfluss auf die Gespräche mit dem Trainer hinsichtlich der Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Kontraktes habe. «Nein, überhaupt nicht. Wir machen eine Meinung nicht von einem Spiel oder einer Niederlage abhängig. Es geht um die Mannschaft und nicht um den Trainer. Der macht hier tagtäglich einen Super-Job. Die Mannschaft ist jetzt exklusiv gefragt und aufgefordert, eine andere Gangart einzulegen. Da werden wir genau hinschauen müssen», hatte der Vorstandschef gesagt.

Rummenigge verteidigte in der «Bild» den nach den jüngsten sportlichen Rückschlägen vermehrt diskutierten Verzicht auf Neuzugänge. «Wir haben das mit dem Trainer so entschieden und stehen dazu. Robben und Ribéry sind nicht gleichwertig zu ersetzen», sagte Rummenigge. Günter Netzer habe das perfekt analysiert: «Unsere Nationalspieler müssen sich steigern.»