Hamburg (dpa) - Innenminister Thomas de Maizière nimmt heute auf dem Hamburger Flughafen die bundesweit ersten Körperscanner in Betrieb. Die umstrittenen Geräte werden für mindestens ein halbes Jahr getestet. Für die Passagiere ist die Nutzung freiwillig. Der Innenminister hatte wiederholt versichert, dass es dabei keine echten Körperbilder gebe. Verdächtige Gegenstände würden auf einer schematischen Personendarstellung angezeigt. In den Niederlanden und Großbritannien sind die Scanner an Flughäfen bereits im Einsatz.