Berlin (dpa) - Unionspolitiker haben Vorwürfe der SPD und der Grünen an der Erhöhung des Hartz-IV-Satzes um fünf Euro zurückgewiesen. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe sagte im Deutschlandfunk, die rot-grüne Kritik sei «verlogen». Die heute gültigen Hartz-IV-Sätze seien von der damaligen rot-grünen Bundesregierung festgelegt worden. CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sagte in der ARD, die Berechnung beruhe auf objektiven Grundsätzen. Grünen-Bundestagsfraktionschef Jürgen Trittin warf der Bundesregierung im Deutschlandfunk soziale Kälte vor.