Potsdam (dpa) - Nach dem Busunfall mit 13 Toten auf der Autobahn bei Berlin ist die Trauer groß. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck sprach bei einer Pressekonferenz in Potsdam von einem der bisher schlimmsten Unglücke in Brandenburg. In dem Bundesland sei Trauerbeflaggung angeordnet worden. In Polen hat das Unglück die Debatte über die Gurtpflicht entfacht. Die Bilder vom Katastrophenort ließen die Vermutung zu, dass nicht alle Insassen angeschnallt waren, sagte der Sprecher der polnischen Feuerwehr, Pawel Fratczak.