Weiden (dpa) - Die Mutter der im März gestorbenen Lea aus Tirschenreuth in Bayern muss fünfeinhalb Jahre in Haft. Das hat das Landgericht Weiden entschieden. Die 22-Jährige war mit ihrer Tochter mehr als zwei Jahre nicht zum Arzt gegangen, obwohl das Kind schwer erkrankt war. Sechs Wochen vor ihrem dritten Geburtstag war Lea an einer Lungenentzündung gestorben. Das Mädchen war auch dramatisch unterernährt. Die Staatsanwaltschaft, die rund sechs Jahre Haft verlangt hatte, war mit dem Urteil zufrieden.