Mannheim (dpa) - Der Fernsehmoderator und Wetterexperte Jörg Kachelmann muss sich ab morgen vor dem Landgericht Mannheim verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 52-jährigen Schweizer vor, eine langjährige Geliebte mit einem Messer bedroht und vergewaltigt zu haben. Er hat die Vorwürfe stets bestritten.

Bei einer Verurteilung drohen Kachelmann bis zu 15 Jahre Haft. Neben dem mutmaßlichen Opfer sollen vor Gericht 25 Zeugen vernommen werden, darunter laut der Anklagebehörde auch «diverse weibliche Zeugen aus dem Umfeld des Angeklagten». Außerdem sind fünf Sachverständige geladen. Ein Urteil könnte am 27. Oktober verkündet werden. Am 29. Juli hob das Oberlandesgericht Karlsruhe den Haftbefehl gegen Kachelmann auf. Nach 132 Tagen kam er aus der Untersuchungshaft frei.