London (SID) - Auftakt in Australien, 20 WM-Läufe und das endgültige Aus für das Rennen in der Türkei: Der Automobil-Weltverband FIA hat den überarbeiten Kalender für die Formel-1-Saison 2012 am Mittwoch einstimmig abgesegnet. Demnach startet die Königsklasse des Motorsports am 18. März im australischen Melbourne und nicht wie ursprünglich vorgesehen in Bahrain. Das Rennen in Istanbul/Türkei ist wie erwartet ganz aus dem Kalender gestrichen worden.

Die Premiere in Austin im US-Bundesstaat Texas wird am 18. November und damit deutlich später als zunächst geplant stattfinden. Zu diesem Zeitpunkt erwarten die Veranstalter dort wesentlich kühlere Temperaturen. Nur eine Woche nach dem US-Lauf steigt das große Saisonfinale in Sao Paulo. Am 22. Juli ist die Formel 1 auf dem deutschen Hockenheimring zu Gast.