Rom (dpa) - Die italienische Fußballergewerkschaft (AIC) hat offiziell ihren Streik zum Saisonstart der Serie A ausgerufen. AIC-Chef Damiano Tommasi erklärte nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur ANSA, dass die Profis an diesem Wochenende nicht auflaufen werden.

Grund für den Streik ist der Streit mit der Liga um den neuen Lizenzspielervertrag. Die Vereine forderten eine Anpassung des Vertrags, die Profis eine Unterzeichnung des ausgehandelten Kontrakts. Wochenlange Verhandlungen blieben erfolglos. Am Donnerstag war ein letzter Vermittlungsversuch von Verbandschef Giancarlo Abete gescheitert.