Düsseldorf (dpa) - In Leverkusen treffen die beiden besten Mannschaften der vergangenen Bundesligasaison aufeinander, in Hannover die beiden Überraschungsteams der letzten Spielzeit. Am Tabellenende kämpfen der HSV und Köln um den ersten Sieg.

Mit gestärktem Selbstvertrauen aus den internationalen Spielen peilen die Europapokal-Helden nun den Angriff auf die Tabellenspitze in der Fußball-Bundesliga an. Sowohl der FC Schalke nach der Sechs-Tore-Gala gegen Helsinki als auch die starke Elf von Hannover 96 können am Sonntagabend Platz eins erobern. «Jetzt gilt es, sich auf den Sonntag zu konzentrieren», forderte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt vor der Partie gegen Borussia Mönchengladbach. Das Top-Spiel des Spieltages steigt in der BayArena zwischen den beiden Champions-League-Teilnehmern Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund.

Mit zuletzt zwei Siegen in Serie wollen die Leverkusener ihre gute Form gegen den deutschen Meister erneut unter Beweis stellen. «Ich glaube, Dortmund trifft am Samstag hier auf einen sehr starken Gegner», sagte Bayer-Coach Robin Dutt, der wohl erneut auf Michael Ballack verzichtet. Der BVB, der zuletzt fünf Auswärtsspiele nicht gewinnen konnte und dabei nur einen Treffer erzielen konnte, bangt um den Einsatz von Mario Götze. Der Jung-Nationalspieler laboriert an einer Adduktorenverletzung. Nach der Genesung von Dortmunds Sven Bender kommt es erneut zum Bruderduell mit Bayer-Profi Lars Bender.

Die seit zehn Pflichtspielen unbesiegte Borussia aus Mönchengladbach steht «auf Schalke» vor einer schweren Bewährungsprobe gegen die torgefährlichen Gastgeber. «Schalke ist stark in der Offensive und spielt extremes Pressing», sagte Gladbachs Coach Lucien Favre, der vor sechs Monaten sein Abenteuer bei der Borussia mit einem Heimsieg gegen die Königsblauen startete. «Mönchengladbach hat eine sehr gefestigte Mannschaft. Wir wissen, dass wir auf einen starken Gegner treffen», sagte Schalkes Coach Ralf Rangnick.

Nach dem größten internationalen Erfolg in der Vereinsgeschichte schwimmt Hannover 96 derzeit auf der Erfolgswelle. «Solche Erlebnisse bringen die Mannschaft weiter», sagte Sportdirektor Jörg Schmadtke nach dem 1:1 beim FC Sevilla und dem Sprung in die Gruppenphase der Europa League. Als nächster Gegner wartet am Sonntag mit dem FSV Mainz 05 das Überraschungsteam der vorigen Saison.

Rekordmeister FC Bayern München kann seine Position nach zuletzt zwei Siegen auf dem Betzenberg weiter ausbauen. Neben Breno und Ivica Olic muss auch Arjen Robben (Schambeinentzündung) passen. In der vergangenen Saison kassierten die Bayern beim 1. FC Kaiserslautern eine Niederlage, in den neun vorangegangen Pflichtspielen blieben die Bayern in der Pfalz unbesiegt. «In einem einzelnen Spiel ist an einem guten Tag immer alles drin», meinte FCK-Trainer Marco Kurz.

Beim Krisen-Gipfel in Hamburg stehen die beiden noch sieglosen Traditionsclubs HSV und 1.FC Köln mit dem Rücken zur Wand. «Wir müssen der Boss im Stadion sein», forderte Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen. Trainer Michael Oenning kann wohl wieder auf Paolo Guerrero zurückgreifen. Auch die Rheinländer benötigen als Tabellenletzter dringend ein Erfolgserlebnis. «Wir müssen konzentriert sein und alles Negative ausblenden», sagte FC-Trainer Stale Solbakken.