Tripolis (dpa) - Der Kampf um die Herrschaft in Libyen ist noch nicht zu Ende: Die Anhänger des untergetauchten Diktators Gaddafi leisten weiter erbitterten Widerstand gegen die Machtübernahme der Aufständischen. Die Auseinandersetzungen konzentrieren sich auf Gaddafis Heimatstadt Sirte und die Wüstenstadt Sebha in der Mitte des Landes. Derweil räumte Verteidigungsminister Thomas de Maizière Fehler der internationalen Staatengemeinschaft ein. Gaddafi sei erst «massiv unterschätzt» und dann «massiv überschätzt» worden.