Tripolis (dpa) - Auch nach dem Umzug der Übergangsregierung in die Hauptstadt Tripolis leisten die Anhänger des langjährigen Diktators Muammar al-Gaddafi weiter erbitterten Widerstand. Die Auseinandersetzungen konzentrierten sich heute auf die Umgebung von Gaddafis Heimatstadt Sirte und der Wüstenstadt Sebha im Süden des Landes. Aber auch Tripolis ist noch nicht voll unter der Kontrolle der Aufständischen. Die Gaddafi-Gegner riefen die Einwohner von Sirte dazu auf, die Stadt kampflos zu übergeben.