Brüssel (dpa) - Eine Woche nach dem Fall von Tripolis suchen nach Rebellenangaben immer mehr engste Gaddafi-Vertraute ihr Heil in der Flucht oder in Verhandlungen. Nachdem die Ehefrau des langjährigen Machthabers Muammar al-Gaddafi, Safija, mit drei Kindern nach Algerien geflüchtet war, sprach der Sohn Al-Saadi nach Rebellen-Angaben über Sicherheitsgarantien. CNN berichtet dagegen, der drittälteste Gaddafi-Sohn habe per Mail mitgeteilt, dass er nicht aufgeben wolle. Mit Durchhalteparolen rief der Gaddafi-Sohn Saif al-Islam die Anhänger zum Widerstand auf.