Tripolis/New York (dpa) - Die politische Vertretung der libyschen Aufständischen hat allen Soldaten und Freiwilligen, die bis jetzt für Muammar al-Gaddafi kämpfen, Straffreiheit versprochen. Es gibt aber Berichte über Gräueltaten auf beiden Seiten. Die UN haben derweil die Freigabe eingefrorener Gelder beschlossen.