Istanbul (dpa) - Bei einem Angriff auf einen türkischen Armeekonvoi sind nach neuen Angaben zwölf Menschen getötet worden. Darunter sei auch ein sogenannter Dorfschützer, Mitglied einer von der Regierung unterstützen Miliz, berichteten türkische Fernsehsender. Die anderen Toten sind Soldaten. Explosionen von vier Minen hatten ihren Konvoi am Morgen im Südosten des Landes gestoppt. Darauf feuerten die Angreifer aus Gewehren auf den Konvoi. Türkische Regierungsstellen machen Kämpfer der verbotenen Kurdischen Arbeiterpartei PKK für die Tat verantwortlich.