Mexiko-Stadt (dpa) - Bei einem verheerenden Überfall auf ein Spielkasino in Mexiko sind mehr als 50 Menschen getötet worden. Sechs Angreifer stürmten gestern Abend das Gebäude in der Stadt Monterrey und setzten es mit Benzin in Brand. Viele Gäste versuchten vergeblich, sich aus dem Chaos von Flammen und Rauch zu retten. Die Täter entkamen. Präsident Felipe Calderón verurteilte den Überfall als Terrorakt der organisierten Kriminalität. Bis spät in die Nacht holten Rettungskräfte Tote und Verletzte aus dem brennenden Kasino.