Daegu (dpa) - Bei den Olympischen Spielen 2012 in London wird es im Kampf gegen Doping keine Bluttests für alle Athleten geben. Dies erklärte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Jacques Rogge, in Daegu. In der südkoreanischen Stadt beginnen morgen die 13. Leichtathletik-Weltmeisterschaften, bei denen alle Starter einem Bluttest unterzogen werden.