Mexiko-Stadt (dpa) - Am Tag nach dem Überfall auf ein Kasino in Mexiko suchen die Retter weiter nach Opfern. Sechs Bewaffnete hatten das Gebäude in der Stadt Monterrey gestern gestürmt und in Brand gesetzt. Offiziell zählten die Behörden bisher 53 Tote. Zahlreiche Menschen warten in der Nähe des ausgebrannten Gebäudes immer noch auf Informationen über Familienangehörige, die während des Gewalttat im Kasino «Royale» waren. Es sei möglich, dass sich die Zahl der Toten erhöhen werde, sagte ein Behördensprecher.