Frankfurt/Main (dpa) - Der Frankfurter Flughafen-Attentäter hat gestanden, zwei US-Soldaten getötet und zwei andere schwer verletzt zu haben. Eine schlüssige Erklärung für seine Bluttat lieferte er aber am ersten Verhandlungstag nicht.