Paris (SID) - Audrey Tcheumeo hat bei der Judo-WM in Paris den dritten Titel für Gastgeber Frankreich gewonnen. Die 21 Jahre alte Europameisterin bezwang im Finale die japanische Weltranglistenerste Akari Ogata. Tcheumeo hatte in der Runde der letzten Acht Heide Wollert (Leipzig) besiegt, die letztlich Fünfte wurde. Luise Malzahn (Halle/Saale) war im Achtelfinale ausgeschieden.