Köln (SID) - Angeführt von den Olympiasiegern Britta Heidemann (Leverkusen) und Benjamin Kleibrink (Tauberbischofsheim) wollen die deutschen Fechter bei den Weltmeisterschaften im italienischen Catania für Furore sorgen. Der Deutsche Fechter-Bund (DFB) hat für die Titelkämpfe 23 Sportler nominiert, darunter auch der vierfache Florett-Weltmeister und Titelverteidiger Peter Joppich (Koblenz) sowie der neue Degen-Europameister Jörg Fiedler (Leipzig).

"Das erfolgreiche Abschneiden bei der EM in Sheffield lässt auf weitere Erfolge in Catania hoffen", sagte Gordon Rapp, Präsident des Deutschen Fechter-Bundes. Beim Turnier, das vom 9. bis 16. Oktober in Sizilien ausgetragen wird, geht es um die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London. Die Quali-Phase endet am 31. März 2012.

Vakant ist noch der vierte WM-Startplatz im Herrenflorett. Die Entscheidung von Bundestrainer Uli Schreck soll bis zum 23. September fallen.