Berlin (dpa/tmn) - Sony stellt auf der IFA in Berlin (2. bis 7. September) seine ersten Tablet-Computer vor. Der japanische Hersteller gab jetzt die Namen und Preise der Geräte bekannt. Noch im September kommt das Sony Tablet S auf den Markt, das mit 9,4 Zoll etwas kleiner als das iPad ist.

Der flache Computer hat eine Infrarot-Schnittstelle und eignet sich auch als Fernbedienung für andere elektronische Geräte. Ab Mitte November folgt das Sony Tablet P mit zwei 5,5-Zoll-Bildschirmen zum Aufklappen. Dieses Gerät sei «ganz und gar auf die mobile Kommunikation und Unterhaltung ausgerichtet», hieß es auf der IFA. Beide Computer verfügen über einen Tegra-Mobilprozessor des Grafikchip-Spezialisten Nvidia.

Das Tablet S kostet mit einem integrierten Speicher von 16 Gigabyte 479 Euro, mit 32 GB sind es 579 Euro. Die ab November erhältliche Version mit 16 GB und Mobilfunk-Unterstützung ist für 599 Euro angekündigt. Das Tablet P wird mit 16 GB und Mobilfunk-Unterstützung für 599 Euro in die Geschäfte kommen. Bisher wurden die Geräte mit den vorläufigen Modellbezeichnungen S1 und S2 geführt.